Wie Dir Farben helfen, Deine Wunschkunden zu erreichen

Mit diesem Wissen weißt Du genau, warum eine Farbe Dir steht

Ich habe gerade „Farbwirkung“ gegoogelt. Nein, es war natürlich keine Überraschung, das dieses Thema schon sehr oft in den verschiedenen Blogs und Seiten besprochen und durchleuchtet worden ist. Da stellt sich mir natürlich die Frage, ob ich NOCH einen weiteren Artikel darüber schreiben soll.

 

Es ist auch in dem Moment jetzt, in dem ich das alles schreibe, nicht das erste Mal, dass ich darüber nachdenke. Ich habe ja ganz brav einen Redaktionsplan! J Und da steht das Thema „Farbwirkung“ immer noch drin. Weil es einfach super wichtig und immer wieder faszinierend ist, WIE stark Farben auf unsere Psyche wirken!


GRATIS VIDEOTRAINING

 

Du weißt, das Farben oft mehr zwischen den Zeilen sagen, als man bewusst wahrnimmt?

 

In diesem Video Training verrate ich Dir, worauf Du bei der Wahl Deiner Farben auf der Webseite achten solltest!

>>> ZUM VIDEO HIER KLICKEN


Ich möchte mich auch gar nicht lange damit aufhalten, Dir zu erzählen, dass Farben auf uns wirken, dass sie alle unterschiedlich wirken, dass sie bestimmte Gefühle auslösen usw. Das weißt Du bestimmt schon alles.

 

Mir ist einfach wichtig, Dich noch mal daran zu erinnern, die Wirkung der Farben nicht zu unterschätzen!!!

Denn  - auch wenn jeder schon mal etwas über Farbwirkung gehört hat -  wird sie sehr selten für den Erfolg einer Markenstrategie eingesetzt!

 

Im Marketingbereich ist es absolut wichtig, immer die Bedeutung der Farbe auf die jeweilige Zielgruppe ganz gezielt mit einzubauen.

Bei der Wahl der Farben für Logo und Webseiten vieler Onlineunternehmer ist es eher Zufall…

 

Das Problem: Du versäumst nicht nur, die Farbe für Deinen Erfolg zu nutzen.

Wenn es dumm läuft, schadest Du Dir sogar mit Deiner Farbwahl!

 

Welche Kriterien für die Wahl Deiner Unternehmensfarben wichtig sind, findest Du hier.

Aber Du solltest auch wissen, was die jeweiligen Farben wirklich bewirken können, finde ich. Und natürlich, wann, wo und bei wem Du eine Farbe richtig einsetzt.

 

Du musst bedenken, dass diese (Deine) Farbe immer und überall auftaucht! Denn um gesehen zu werden zeigst Du Dich ja mit Deinem Logo, Du hast Farben auf Deiner Webseite, Du verwendest sie vielleicht in Schriften und Fotos, in Deiner Kleidung (Profitipp J) und vielem mehr.

Und überall wirkt diese Farbe auf die Empfindungen und Handlungen Deiner Kunden und Interessenten!

 

Daher geht es hier nicht alleine darum, welche Farbe Du tragen sollst, wenn Du so und so wirken möchtest.

Ich werde Dir Beispiele aufzeigen, welche Farben für die verschiedenen Ziele im Onlinebereich am passendsten sind und wie sie wirken.

 

Hier geht es immer in erste Linie um Deine Hauptfarbe. Schau Dir alle anderen auch mal an, dann kannst Du auch überlegen, welche Farben in Kombination genau das erreichen könnten, was zu Deinen Zielen passt.

 

Rot

Rot fällt definitiv auf, es ist eine sog. Signalfarbe. Wenn Du Rot trägst, wirst Du nicht so schnell übersehen. Auf Betrachter wirkt es selbstbewusst, dynamisch und aufregend. Rot ist eine sehr sexy Farbe, Frauen wie Männer in Rot werden als anziehend empfunden. Rot ist eine Farbe, die immer im Vordergrund steht und Beachtung braucht.

 

Rot unterstützt Dich

  • Wahrgenommen zu werden
  • Deinen Platz zu behaupten
  • Dich kreativ, kraftvoll und mutig zu zeigen

 

Daher passt sie perfekt, wenn Du aufrütteln, Bewegung und Lebendigkeit in Deinen Klienten erwecken und Dich durchsetzen willst. Und auch, wenn Du sinnliche Themen hast und hauptsächlich Frauen ansprichst. Wenn Du Wärme und das innere Feuer entfachen möchtest.

 

Mein Tipp:

Setze Rot immer überlegt und dosiert ein! Zuviel erschreckt und kann aggressiv wirken. Und Du solltest Rot auch wirklich füllen können! Wenn Du eher introvertiert bist, hilft es Dir zwar, aus Dir raus zu kommen – Du stehst aber eben sofort im Mittelpunkt und das musst Du auch mögen!

 

Pink und Rosa

Sehr feminin, kommunikativ, zugänglich und sanft sind alle Rosatöne. Sie gelten auch als optimale, feierlich Farbe für alle Feste der Liebe wie Geburtstag, Date und Hochzeit. Rosa und Pink schwingen, zeigen Fraulichkeit und fordern zu Gemeinsamkeit auf. Pink wirkt etwas dynamischer und anregender aber auch auffälliger.

 

Rot und Rosa unterstützen Dich

  •  Dich als Frau zu zeigen und Frauen anzusprechen
  • Deine Kommunikation und das Miteinander zu Deinen Kunden zu fördern
  • Deine sanfte, kreative Seite zum Ausdruck zu bringen.

 

Rosa oder Pink sind Deine Farbe, wenn Du weiblich bist und weibliche Zielkunden hast. Auch wenn Dein Thema eher feminin geprägt ist und auf Kommunikation, Miteinander baut oder Mode und Design, passt es gut. Kinder lieben Rosa und auch in diesem Bereich ist es eine wunderbare Farbe, um Ängste zu nehmen und einen sanften Zugang zu kleinen Patienten zu finden.

 

Mein Tipp:

Wenn Du Rosa magst, aber Du von Deiner Art her schon sehr sanft bist, brauchst Du unbedingt noch ein Gegengewicht, um ernster genommen zu werden! Auch wenn Du sehr jung bist, verwende nicht zu viel Rosa in Deinen Businessfarben.

 

Violett

Violett ist die Farbe der Magie und Religion und strahlt Würde aus. Violett ist außergewöhnlich, so dass ihre Träger als geheimnisvoll, fantasievoll und kreativ gelten. Und Lila ist immer modisch und eben nicht so ganz „das Übliche“. So neigt es auch dazu, schnell „out“ zu sein und etwas eingebildet zu erscheinen.

 

Violett unterstützt Dich

 

  • Anders zu sein und Dich interessant zu machen
  • Themen empfindsam und intuitiv zu vermitteln
  • Bereiche diplomatisch und selbstbewusst vorzubringen

Violett ist die Farbe der geistigen Macht. Daher wird sie in vielen spirituellen Bereichen gerne eingesetzt und passt daher zu Yoga, Meditation und heilenden Berufen. Auch in heiklen Situationen wie bei Konfliktlösungen und Streitschlichtung oder anderweitigen Problemlösungen kann Violett verwendet werden.

 

Mein Tipp:

Zu viel und zu dunkles Lila wirkt sehr mystisch und vielleicht auch etwas abschreckend. Das ist vermutlich der Grund, warum Lila auch arrogant wirken kann. Verwende es daher eher heller, in zarten Formen und zur Unterstreichung Deiner Feinfühligkeit.

 

Blau

Die dunkelsten Blautöne strahlen am stärksten Autorität aus, wirken ordentlich, vertrauenswürdig, seriös und zuverlässig. Daher ist Blau auch die absolute Businessfarbe! Auf der anderen Seite ist Blau nicht wirklich neu und hat den Hang zu Spießigkeit, wenn es mit weiteren klassischen Farben wie Weiß oder Hellblau kombiniert wird.

 

Blau unterstützt Dich

  • Dein Wissen klar und deutlich auch einem skeptischen Publikum zu vermitteln
  • Themen strukturiert auf den Punkt zu bringen
  • Ängste zu nehmen und Ruhe auszustrahlen

Blau sollte Deine Farbe werden, wenn Du Deine Kompetenz in den Vordergrund stellen willst und niemand an Dir zweifeln soll. Auch wenn Du viel mit dem Geld anderer zu tun hast, alteingesessene Unternehmensstrukturen berätst oder Dich vielleicht auch in einem Männer dominierten Bereich behaupten willst.

 

Mein Tipp:

Mit Blau bist Du auf der sicheren Seite. Wenn Du also nicht weißt, was und/oder wer Dich erwartet, Du neu bist und neutral die Lage sondieren willst, dann machst du in einem dunklen Blau eine gute und elegante Figur. Nur für alle Berufe, die ein aktives Miteinander brauchen, ist Blau nichts, da es doch auch immer eine gewisse Distanz mit sich bringt.

 

Gelb und Orange

Vitalität, Lebensfreude, Kreativität und Aufgeschlossenheit signalisieren diese beiden leuchtenden, warmen Farben. Sie vermitteln Lebensenergie und Fröhlichkeit. Man erträgt es in manchen Bereichen allerdings nur wohl dosiert, denn die Leuchtkraft dieser beiden Töne kann auch aufdringlich sein.

 

Gelb und Orange unterstützen Dich

 

  • Deine Kreativität und Deinen Humor zu unterstreichen und eine fröhliche Stimmung zu schaffen
  • Deinen Hang zur Exotik zu beschreiben
  • Blockaden zu lösen, Dinge in Fluss zu bringen und offen und umgänglich zu wirken

Gelb und Orange sind Farben für Coachings im privaten Bereich, denn im klassischen geschäftlichen Umfeld wirst Du mit diesen Farben nicht Fuß fassen. In allen sozialen Tätigkeitsfeldern, mit Kindern oder gehandicapten Menschen, in denen Du Deine besondere Kreativität lebst, passt es sehr schön. Auch in der Arbeit mit Tieren kannst Du die Farben einsetzen.

 

Mein Tipp:

Wenn Du eine oder beide Farben wählst, dann solltest Du Dir sicher sein, dass sie Dir auch steht. Denn sie wirken beide sehr auf Dein Gesicht! Sollten sie Dir nicht stehen, nimm noch eine ruhigere Farbe hinzu, die besser zu Deinem Typ passt. Gelb und vor allem Orange sind selten bis nie elegant und eignen sich nicht für festliche und geschäftliche Anlässe.

 

Grün

Grün ist die Farbe des Lebens und der Hoffnung. Wer grüne Bekleidung trägt, denkt zukunftsbezogen und schaut nach vorne. Grün zeigt Harmoniebereitschaft und die Bereitwilligkeit zu guter Zusammenarbeit. Und Grün hilft, sich zu entspannen und zu sich selbst zu finden.

 

Grün unterstützt Dich

  • Vital, gesund und lebendig zu wirken
  • Nahbar zu sein und naturverbundene Menschen zu erreichen
  • Ein positives, friedliches Lebensgefühl zu unterstreichen

Grün ist ideal für alles Ernährungsberufe, weil wir es als gesund empfinden. Auch die Gesundheitsbranche und der Fitnessbereich kann mit Grün schön arbeiten. Grün kannst Du auch für naturverbundene Berufe vom Gärtner bis zum Wanderguide einsetzen, für die Tourismus Branche (Aktivurlaube) oder Umweltthemen ist es passend.

 

Mein Tipp:

Grün gibt es in sehr vielen verschiedenen Tonarten von Maigrün bis Türkis und es wirkt auch dadurch unterschiedlich. Umso gelbstichiger, umso vitaler und gesünder Grün ist, umso bläulicher es ist, umso entspannter und harmonischer wirkt die Farbe. Es ist allerdings keine schicke, elegante und feminine Farbe und strahlt eher Bodenständigkeit aus.

 

Schwarz

Eindrucksvoll, dominant, dramatisch, festlich...Pur ist Schwarz als Kommunikationsfarbe ob online oder offline leider nichts. Da Schwarz aber auch Struktur vermittelt, sich gut sichtbar abhebt und immer klassisch-elegant seinen Platz behauptet, wird diese Farbe oft und gerne eingesetzt.

 

Schwarz unterstützt Dich

 

  • Dir und Deinem Produkt einen Hauch Luxus zu verleihen
  • Distanz zu wahren und Deine Autorität zu unterstreichen
  • Individualität, Coolness und den Flair von Geheimnis und Mystik zu verbreiten

Schwarz ist in allen kreativen und künstlerischen Berufen gerne gesehen, also Musiker, Maler, im Marketing und in der Modeszene. Und natürlich im Business, wenn Du es weit gebracht hast und keine Nähe zeigen musst oder willst. Auch wenn Du sehr teure, hochwertige Leistung erbringst und Luxus demonstrieren willst, passt Schwarz gut.

 

Mein Tipp:

Schwarz steht den wenigsten Menschen wirklich gut, deshalb solltest Du Schwarz gezielt einsetzen. Als heller Typ gehst Du in schwarzer Kleidung nahezu unter. Im Kontrast zu Schwarz wirken mache Farben schnell kitschig und grell, kombiniere daher lieber mit Grau.

 

Grau

Grau ist die neutralste, zeitloseste und kombinierfähigste aller Farben. Es ist immer ausgewogen und dezent, nimmt sich nicht so wichtig und lässt andere Farben strahlen. Dadurch ist der Grauton natürlich auch wenig aufregend, manchmal langweilig oder etwas trist.

 

Grau unterstützt Dich

  • elegant und zeitlos zu erscheinen
  • Dich im Hintergrund zu halten und doch souverän zu sein
  • Kompetenz zu zeigen 

Grau kannst Du in allen Branchen einsetzten, jedoch nicht alleine. Grau ist eine Kombinationsfarbe, die in den meisten Fällen noch einen Mitspieler braucht. Du kannst mit Grau aber immer Dein Wissen und Deine Expertise zeigen, Dich ein Stück zurück nehmen und trotzdem da zu sein.

 

Mein Tipp:

Verwende Grau immer dann als "Ruhepol", wenn Du eine Signalfarbe für Deine Unternehmenskommunikation verwendest. Grau bringt Ruhe hinein und lässt Deine Farbe gut zur Geltung kommen.  

 

Braun

 

In Braun bist Du gemütlich, bodenständig und etwas unauffällig. Braun zeigt sich stabil und sicher, hat auch immer etwas Traditionelles und ist im Gegenzug dazu wenig elegant. Wichtigster Ausdruck von Braun ist gediegen und nett – eine Wirkung, die man im Business jedoch nicht immer gebrauchen kann.

 

Braun unterstützt Dich

  • rustikal, am Boden und verständnisvoll zu wirken
  • zu zeigen, das Du "vom Fach" bist
  • das Du anpacken kannst

Wenn Du Handwerker berätst oder sich Deine Kunden in anderen naturverbundenen, bodenständigen Berufen finden sind, passt Braun. Auch Urlaub in der Natur, Holz oder Landwirtschaft könnte sich mit Braun identifizieren.

 

Mein Tipp:

Braun ist nicht ganz einfach einzusetzen und sollte gut durchdacht werden. Da Braun nicht sehr beliebt ist, wirkt es auch viele Menschen in Unternehmensfarben nicht sonderlich ansprechend. In der Kleidung kannst Du Braun gut kombiniert jedoch sehr schön tragen.

 

Weiß spreche ich hier nicht einzeln an, da Du es immer verwenden wirst und es automatisch in Deinen Schriften und Hintergründen auftaucht. In der Kleidung ist es eher eine Basisfarbe, die in einzelnen Stücken eingesetzt wird. Wenn Du natürlich in medizinischen Bereichen tätig bist, ist Weiß perfekt um Reinheit und Neutralität zu vermitteln.

 

Für welche Farben hast Du Dich entschieden und was möchtest Du mit ihnen aussagen? Wen sprichst Du an? Oder überlegst Du noch?

Schreib mir doch Deine Entscheidung in die Kommentare, ich bin gespannt!

 

Zeige Dich farbenfreudig!

Deine Anneli

 

 



Dir hat der Artikel gefallen? Das freut mich sehr!

Lerne hier, wie Du Dich typgerecht und erfolgreich als Beraterin präsentierst und verpasse keine wichtigen Tipps mehr!


Anneli Eick ist Image Expertin und langjährige Typberaterin. In ihren Imagecoachings lernen Beraterinnen, Trainerinnen, Coachs und Unternehmerinnen, wie sie ihren Auftritt und ihr Äußeres optimal gestalten und zu einem authentischen Markenzeichen finden.

 

 

Du möchtest auch gerne besser wirken? Hier geht es zu Deinem Imagecoaching!


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Constanze von Kitzing (Freitag, 29 Januar 2016 19:51)

    Hallo liebe Anneli, das ist ein super Artikel! Ich bin Illustratorin und Farben sind natürlich meine Welt, aber eher im Intuitiven. Da war es sehr spannend zu sehen was hinter den Farben steckt und vielleicht auch besser zu verstehen warum ich manche Farben mag und warum nicht. Ich liebe Rot (ein helles leuchtendes warmes Rot), Grün (ein helles gelbliches leuchtendes Grün und Petrol) und warme Grautöne. Ich habe total Lust nach deinem Text Klamotten einkaufen zu gehen!!! :-D

  • #2

    Anneli (Freitag, 29 Januar 2016 20:05)

    Liebe Constanze, wie schön das Dich mein Artikel zum Shoppen inspiriert hat! Geb mir mal durch wo Du einkaufst, vielleicht gibt mir der Laden Prozente! ;-)
    So, Spaß bei Seite: Deine Farben machen mir total Lust auf Frühling! Mit warmem Grau kann ich mir das richtig gut vorstellen, denn beide Farben haben hohe Strahlkraft und brauchen etwas Ruhe, die Grau ihnen sehr schön geben kann.
    Wir machen intuitiv sehr viel richtig, aber ich finde es auch manchmal ganz schön, es noch mal mit dem Kopf zu begreifen! :-)
    Viel Spaß mit Deinen Farben und liebe Grüße,
    Anneli

  • #3

    Jochen (Sonntag, 10 April 2016 16:46)

    Danke für den Einblick zum Thema Farbe. Instinktiv habe ich für mich die farben schwarz, weiß und sehr dosiert orange gewählt und anscheinend damit genau die Farben getroffen die ich wollte.

  • #4

    Anneli (Sonntag, 10 April 2016 20:20)

    Liebe Jochen,
    das hört sich gut an! Ich bin mir sicher, dass wir oft eine gute Intuition für unsre Entscheidungen haben. Wenn dann der Kopf (wie nach dem Artikel hier) auch noch weiß, alles passt, ist es doch perfekt!
    Viel Erfolg Dir mit Deinen Farben und Deinem Business!
    Viele Grüße,
    Anneli