Die 6 häufigsten Fehler, die Du beim Videodreh unbedingt vermeiden solltest!

Mit diesem Wissen weißt Du genau, warum eine Farbe Dir steht

Videos sind im Kommen, vielleicht kann man es sogar als Trend bezeichnen. Gründe gibt es dafür viele, ich werde sie Dir gleich näher beschreiben.

 

Allen voran liegt es aber wohl daran, dass es nie so einfach war, eine einigermaßen gute Kamera zu besitzen und schnell mal Bild und Ton von sich aufzunehmen. Jedes neuere Handy kann das, jeder Laptop besitz eine Webcam und Du bekommst gute Ausrüstung schon zu recht günstigen Preisen.

 

 

 


Ich schenke Dir mein Buch!*

 

Diese Buch ist perfekt für Dich, wenn Du Videos einsetzen willst, um Dein Wissen lebendig und ansprechend zu übermitteln.

Du erfährst, wie Du gute Videos ohne enormen finanziellen und zeitlichen Aufwand selber drehst und schneidest.

*Dieses Buch ist GEDRUCKT und wird per Post an Dich versendet!

Nur für kurze Zeit!



 Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich vor ca. 15 Jahren immer wahnsinnig gerne die Videokamera meines Opas haben wollte, die der aber nicht aus der Hand gab, dass sie echt teuer war. So war filmen einfach kaum möglich und das frustrierte mich schon als Teenie.

 

 

Heute aber ist das wie gesagt anderes – wie schön!

 

Videos sind gerade für Coachs ein absolut wirkungsvolles Kommunikationsmittel im Internet! 

Denn mit keiner anderen Form kannst Du Dich so nah, so authentisch und persönlich Deinen Interessenten und Kunden zeigen.

Sie lernen Dich kennen und Du kannst ganz nebenbei noch wertvolle Tipps mit auf den Weg geben.

 

Inhalte können lebendig und viel spannender vermittelt werden als beim Lesen.

Ein weiter Vorteil ist, dass man Dich mit Deiner Gestik, Mimik und Deiner Stimme wahrnehmen kann und Du somit viel mehr Nähe schaffst, als ein Fotos das vermag.

 

Somit entsteht ein sofortiger Vertrauensaufbau – und genau DAS ist ja unser Ziel als Coach! Die nonverbale Kommunikation ist für uns Menschen extrem wichtig und diese kannst Du – vor allem wenn Du hauptsächlich online arbeitest – optimal mit Videos vermitteln.

 

Und noch ein paar „harte“ Vorteile: Studien zeigen, das Landingpages mit Videos um 80% besser verkaufen als Seiten ohne! Zudem sind Videos sehr Suchmaschinenfreundlich und werden lieber und weiter oben aufgezeigt als reiner Text.

 

Ok, dann legst Du jetzt sofort los?

HALT! WARTE KURZ!

 

Denn bei all diesen tollen Nachrichten habe ich leider eine klitzekleine Schlechte für Dich:

SCHLECHT gemachte Videos können all das oben Beschriebene natürlich nicht, oder schlimmer: Sie machen sogar ANTI-WERBUNG für Dich!

 

Damit Dir das auf keinen Fall passiert, habe ich hier schon mal die 6 häufigsten Fehler beim Videodrehen für Dich.

 

Wenn Du übrigens lieber schaust statt liest und alle Fehler mal bei mir sehen willst, dann schau Dir doch einfach mein Video dazu an!

 

Fehler Nummer 1: Man sieht Dich kaum!

 

Und das liegt an einer ungünstigen oder mangelhaften Beleuchtung.

Hast Du schon mal auf einer Bühne gestanden? Wenn ja, kennst Du das komische Gefühl vielleicht, so hell angestrahlt zu werden, dass Du das Publikum nicht mehr siehst! Es braucht richtig viel Licht, damit man Dich klar und deutlich auf Deinem Video sehen kann.

Achte auch unbedingt darauf, woher Deine Lichtquelle kommt. Seitliche Beleuchtung ist schwierig, da Du dann auf der einen Seite hell, auf der anderen dunkel bist. Licht von Oben macht schnell Schatten unter den Augen. Und wenn das Licht zu sehr von unten kommt, hast Du oft einen Schatten hinter Dir.

 

Wie es NICHT aussehen sollte, siehst Du hier!

 

Fehler Nummer 2: Von unten macht nicht schlank!

 

Es ist gar nicht so einfach, die Kamera auf die richtige Höhe zu stellen! Du glaubst gar nicht, was ich da schon für Aufbauten in meinem Büro fabriziert habe, um die passende Position der Kamera zu bekommen.

Filmst Du Dich zu sehr von unten – das passiert schnell, wenn Du die Webcam mit dem Laptop auf dem Tisch stehen hast und davor stehst – verzerren sich Deine Proportionen! Der Kopf ist klein, Brust und Schultern breit, die Hände riesig. Und von oben nach unten filmen ist leider auch nicht viel besser.

 

Wie blöd ich dabei ausgesehen habe? Schau mal hier!

 

Fehler Nummer 3:  Der Pinocchio Effekt

 

Nun sittz Du vor Deiner Webcam, sprichst in Dein Mikrofon und möchtest Deinen Zuschauern möglichst nahe sein. Und diese denken darüber nach, von wenn Du wohl diese riesige Nase geerbt hast! J

Spaß bei Seite: Die Entfernung zu Kamera muss gut durchdacht werden! Wenn Du zu nah bist und man nur Dein Gesicht groß sieht, ist das etwas komisch für die Zuschauerseite. Man kann Dich nicht richtig als ganze Person wahrnehmen und sieht Deine Gestik nicht. Und Dein Gesicht verzerrt sich seltsam, denn alles, was ganz nah an der Kamera ist (also meist die Nase) wirkt riesengroß!

 

Bist Du allerdings zu weit weg, stehst alleine vor der Kamera und sprichst zu Deinen Interessenten, wirkst Du verloren und winzig und hast wenig Überzeugungskraft.

 

Meine Nase siehst Du hier! J

 

Fehler Nummer 4: Ja wo isse denn???

 

Ich kann mich an ein Video bei Facebook erinnern. Die Dame sagte ganz viel über sich und ihren Beruf. Und die Kommentare darunter drehten sich fast ausschließlich um die Highheels, die man hinter ihr im Regal studieren konnte!

 

Auch der Hintergrund ist Teil Deiner Präsentation und wird vom Zuschauer leider intensiv begutachtet! Wenn dieser also damit beschäftigt ist, Deine Bücher zu studieren, wird er seinen Freunden vielleicht einen neuen Ratgeber empfehlen können aber schwer wiedergeben, was Du gesagt hast! Unaufgeräumte Räume, viele Möbel und zu viele private Details haben auf einem professionellen Video natürlich auch nichts verloren.

 

Das Büro meines Mannes siehst Du hier J

 

Fehler Nummer 5: Geht’s Dir heute nicht gut?

 

Du bist motiviert, Du brennst für Dein Thema, du willst mitreißen und begeistern? Dann solltest Du auch so aussehen!

Der größte Elan hilft Dir nicht, wenn Du blass und farblos im Bildschirm zu sehen bist. Auch wenn Du eher zu den Schminkmuffeln gehörst, führt leider kein Weg an einem Make-up vorbei, wenn Du Videos drehen willst.

 

Denk dran, dass auch die Männer beim Fernsehen geschminkt werden! Kennedy hat damals übrigens deshalb gewonnen, weil er sich als erster Mann geschminkt vor die Kamera stellte!

Wenn Du hier sehr unsicher bist, lass Dich professionell beraten und beachte bitte, dass beim Videomake-up andere Regeln gelten als im Alltag.

 

Tipps dazu findest Du auch in meinem Artikel über ein gelungenes Video-make-up.

 

Fehler Nummer 6: Ob die ihren Job wirklich kann?

 

Erster Eindruck, Kleider machen Leute…Du weißt schon, es geht natürlich ums Outfit!

Ist doch klar, dass ich mich da nicht in der Jogginghose hinstellen, sagst Du?

Ok, davon gehe ich aus.

 

Und trotzdem wird es immer und immer wieder unterschätzt und nicht genug geplant!

Ein ungeeignetes Outfit, das in Farbe, Stil und Art nicht zu Dir, Deinem Business und Deiner Zielgruppe passt, macht das schönste Video zu nichte!

Unterschätze also nicht die Wirkung, die Du damit auf Deine Zuschauer ausübst.

 

Ein schlechtes Beispiel zeige ich Dir in meinem Video-Tutorial zum Thema!

 

 

ZEIGE DICH FAZIT

 

Auch ich tüftle, probiere, überlege und optimiere, wenn ich Videos drehe. Auf die häufigsten Fehler achtest Du nun schon mal, jetzt geht es um Feintuning.

Tolle Videos bedürfen Planung und ein wenig Wissen, wie alles andere auch. Wenn Du mit dieser schönen Möglichkeit Deine Kunden erreichen willst, Videos für Deine Kurse drehst oder öfter Webinare gibst, lohnt es sich für Dich, hier mal Dein Auftreten vom Styling bis zum Hintergrund professionell anzuschauen und auf Deinen Typ, Dein Berufsthema und Deine Wunschkunden auszurichten.

 

Keine Sorge, ich lasse Dich damit nicht im Regen stehen und unterstütze Dich in weiteren Artikeln, Videos, Webinaren und Kursen, Deinen Videos das GEWISSE ETWAS zu verleihen!

 

Ich freue mich drauf! Bist Du dabei? J

Deine Anneli

 



Dir hat der Artikel gefallen? Das freut mich sehr!

Lerne hier, wie Du Dich typgerecht und erfolgreich als Beraterin präsentierst und verpasse keine wichtigen Tipps mehr!



 

Anneli Eick ist Image Expertin und langjährige Typberaterin. In ihren Imagecoachings lernen Beraterinnen, Trainerinnen, Coachs und Unternehmerinnen, wie sie ihren Auftritt und ihr Äußeres optimal gestalten und zu einem authentischen Markenzeichen finden.

 

Du möchtest auch gerne besser wirken? Hier geht es zu Deinem Imagecoaching!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0