Ja geht das denn? Kompetent Wirken im Wohlfühloutfit!

Mit diesem Wissen weißt Du genau, warum eine Farbe Dir steht

Das sind doch zwei paar Stiefel!

Entweder sehen ich professionell aus ODER ich fühle mich wohl und trage, was ich will!

 

Ist das wirklich so???

 Julia macht Marketing. Sie hilft, das  Geschäft bekannter zu machen und die Kommunikation mit Kunden zu stärken. Sie trifft ihr Klienten in deren Unternehmen, arbeitet aber auch viel im Internet. Über ihre Webseite bekommt sie die meisten neuen Anfragen, daher ist Julias Ziel, sich auch online noch besser sichtbar zu machen...

 

 

 

DEIN GRATIS BRAND GUIDE

 

Du erfährst,

 

welche 7 Schritte Du kennen musst,

um Dich unverwechselbar, authentisch

und konkurrenzlos zu zeigen und als Marke online bekannt zu werden!

 

>>> ZUM BUCH HIER KLICKEN

 Sie hat schon einige Webinare zu ihrem Thema gegeben und plant nun auch einen eigenen You Tube Channel mit Tipps und Tricks für ihre Zielgruppe zu erstellen.

 

 

Ihr Aussehen und ihre Wirkung ist Julia wichtig, daher hat sie sich auch gut informiert.

Sie möchte auf jeden Fall gerade als Frau in ihrer Branche ernst genommen werden und ihre Kompetenz zeigen. Dafür hat sie auch etwas Geld in ihre Garderobe investiert und sich sogar einen extra Kleiderschrank nur mit den Hosenanzügen und Blusen für ihren Berufsalltag ausgestattet.

 

Hier hängen ihre schwarzen Blazer und Hosen mit hellblauen und weißen Blusen. Die nette Fachverkäuferin und auch Julias Recherchen zu einem korrekten Businessoutfit haben bestätigt, dass sie so auf der sicheren Seite ist und auf keinen Fall etwas falsch machen kann. Schwarz, Weiß und Hellblau sind zeitlose Businessfarben, strahlen Souveränität aus und gleichen einer Art Uniform.

 

„Das bist Du? Ich hätte Dich kaum erkannt!“ sagt eine Bekannte, die sich eines von Julias neuen Videos angesehen hat. „Komisch, ich habe Dich ganz anderes in Erinnerung. Du bist doch in echt gar nicht so steif!“

 

Das gibt Julia sehr zu denken. Steif will sie auf keinen Fall wirken! Auch nicht altbacken und unnahbar. Was ist da nur schief gelaufen?

 

Wenn Du das auch kennst, melde Dich zu meinem Webinar:

„5 Schritte zu einer Kamera-Präsenz mit Wohlfühlfaktor“ an.

Es ist gratis. Klicke HIER!

 

Wenn Julia Feierabend macht, ist sie ziemlich froh aus den Sachen heraus zu kommen. Sie hat sich zwar an den Look gewöhnt, privat würde sie aber niemals einen ihrer Blazer aus dem Business-Schrank tragen.

 

Auch Blusen mag sie eher nicht so, im Alltag ist ihr der steife Stoff und enge Schnitt viel zu unbequem. Sie öffnet ihren Privat-Schrank und freut sich, in ein zartes Top mit weicher Strickjacke schlüpfen zu können.

Kleider hat sie auch gerne, aber nicht diese engen Röcke zum Blazer. Sondern etwas Schwingendes, Gemustertes. Und Farbe. Darin fühlt sie sich wohl.

 

Wenn man Julia fragt, ob sie ihren Job mag, bekommt man ein bestimmtes „JA!“ Und die Kleidung? Naja, ist ok, sagt sie.

 

Schade nur, dass es sich einfach so fremd anfühlt. So verkleidet. Schade, dass es nicht einfach die Jeans und ein flacher Schuh sein darf. Aber „Frau“ ist schließlich Profi und weiß, was sich gehört!

 

Viel Schwarz, viel Klassik, schlicht und hochwertig – das predigen Business Experten wenn es um ein professionelles Styling geht.

Und natürlich haben sie recht damit. Wenn Du in alteingesessenen Unternehmen im Vorstand sitzt, wenn Du teure Finanzleistungen betreust oder einen ähnlichen Beruf ausübst, dann wird das vielleicht verlangt.

 

Aber selbst da, sage ich mal ganz frech, bist Du besser,

wenn Du „echt“ bist!

 

Wäre es nicht schön, absolut korrekt angezogen zu sein, Deine Professionalität schon von weitem zu zeigen UND Dich trotzdem vollkommen „zu Hause“ in Deiner Kleidung zu fühlen?

Ich verspreche Dir, es geht!

 

Frage Dich mal, was Kleidung für Dich eigentlich bedeutet.

Was soll sie erfüllen?

Worin soll sie Dich unterstützen?

 

Kleidung ist einfach nur ein Ausdrucksmittel! Wie Dein Schreibstil, Dein Logo, Deine Webseitengestaltung.

 

All das kann toll designet und von Profis entworfen sein. Wenn es nicht zu Dir passt, wird es sich nie wirklich „richtig gut“ anfühlen!

 

Kleidung, die wirklich perfekt für Dich in Deinem Beruf ist, sollte folgendes bei Dir bewirken:

 

Du fühlst Dich nicht mehr verkleidet.

 

Im Katalog, an der Stange und an der Kollegin sehen manche Kleidungsstücke klasse aus. Nur Du fühlst Dich darin irgendwie komisch, wenn Du sie anziehst. Erkennst Dich gar nicht so richtig. Es wirkt irgendwie fremd. Diese Disharmonie verschwindet, wenn Farbe, Muster, Material und Schnitt zu Deinem Typ passen.

 

Du siehst nicht mehr fad und altbacken aus

 

Eigentlich machst Du alles richtig. Du hast Dir so oft durchgelesen, wie eine gute Businessgarderobe auszusehen hat. Du hast Dich im Fachgeschäft beraten lassen. Alles sitzt perfekt. Und dann triffst Du einen Kunden am Wochenende auf der Straße: „ Mensch, ich hätte Sie kaum wieder erkannt! Sie sehen so lebendig aus, so ganz anders als sonst…“

 

Das ist wohl kaum Dein Ziel oder?

 

Du strahlst Harmonie aus.

 

„Wow, das bist Du!“

      Wenns einfach stimmt und das Kleidungsstück zu Dir passt, bemerkt das fast jeder. Es ist ein bisschen wie die richtigen Zahlen bei einem Zahlenschloss: wenn alle stimmen, geht es auf. Die kleinen Mechanismen von Details in dem Kleidungsstück bis zum kompletten Styling greifen ineinander – und wenn es harmoniert, geht ein Strahle bei Dir an!

 

  • Du zeigst Deine Persönlichkeit.

Als allererstes sehen wir! Erst dann haben wir Schritt für Schritt die Möglichkeit, etwas genauer zu lesen, sich damit zu beschäftigen, jemanden kennen zu lernen. Du kannst Dir also vorstellen, wie gut es ist, auch schon im eigenen Auftreten gleich klar zu zeigen, wer Du bist und für was Du stehst! Dann wissen alle anderen, mit wem sie es zu tun haben.

 

 

  • Du hast einen Wiedererkennungswert.

„Das ist doch die mit dem…“ Und jeder weiß, um wen es geht. Optische Punkte, die im Gedächtnis bleiben, helfen Dir, dass sich Deine Kunden leichter an Dich erinnern und Interessenten Dich schnell wieder erkennen. Dieser Wiedererkennungswert muss aber unbedingt zu Dir passen, sonst wird er nie wirklich mit Dir verbunden und Du hast nur Verwirrung geschaffen.

 

Heißt das also, Du sollst Deine Businesssachen wegschmeißen, wenn Du Dich darin nicht 100% zu Hause fühlst?

 

Nein, natürlich nicht! Denn es gibt sehr viele tolle Möglichkeiten, einzelne Stücke so zu kombinieren, dass sich daraus ein Outfit ergibt, indem Du super aussiehst, Dich als Unternehmerin zeigst UND alles einfach „nach Dir“ aussieht!

 

Wie das geht, erfährst Du in meinem Webinar:

„5 Schritte zu einer Kamera-Präsenz mit Wohlfühlfaktor“.

Melde Dich gleich an, es ist gratis. Klicke HIER!

 

ZEIGE DICH FAZIT

 

Es ist nicht immer leicht und manchmal eine Gratwanderung:

„NUR“ wohlfühlen ist zwar schön für Dich, Deinen beruflichen Erfolg förderst Du damit in den meisten Fällen nicht.

 

Wenn ich nicht gerade auf der Suche nach einem bequemen Outfit fürs Sofa bin, möchte ich darin auch niemanden sehen! Kompetenz wird überall auch mit einem gepflegten, durchdachten und stilvollen Auftreten gleich gesetzt.

 

Aber es bedeutet eben nicht zwingend, dass Du Dich verstellen, verkleiden und fremd darin fühlen musst.

 

Als Coach, Trainer und Berater steht Deine Individualität im Mittelpunkt – und die möchte Dein Kunde auch sehen. Aber er möchte auch sehen, dass Du Deinen Job kannst und sein Geld bei Dir gut investiert ist!

 

Überlasse Dein kompetentes Wohlfühloutfit daher nicht dem Zufall, denn es gehört untrennbar zu Deinem Business!

 

 

Zeige Dich!

Deine Anneli

 



Anneli Eick ist Image Expertin und langjährige Typberaterin. In ihren Imagecoachings lernen Beraterinnen, Trainerinnen, Coachs und Unternehmerinnen, wie sie ihren Auftritt und ihr Äußeres optimal gestalten und zu einem authentischen Markenzeichen finden.

 

 

Du möchtest auch gerne besser wirken? Hier geht es zu Deinem Imagecoaching!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0