Zeige Dich - egal, was andere sagen! Meine 3 Tipps, wie es leichter geht

www.anneli-eick.com

Lesen. Noch mal durchlesen. Tief durchatmen. Ok, ich schicke es ab! …oder lieber doch nicht?! Vielleicht sollte ich es noch mal umschreiben. Persönlicher. Oder ist das dann zu viel von mir? Was, wenn Leute da draußen nicht mögen, was ich schreibe? Und ist es wirklich das, was meine Kunden möchten???

Ich lasse es lieber. Sicher ist sicher. Vielleicht morgen. Oder wenn einfach alles perfekt ist. Dann geht es besser. Bestimmt! Oder?

Kennst Du diese Gedanken und Sorgen? Kommen diese Zweifel, wenn Du beschließt, Dich endlich „zu zeigen“?


DEIN GRATIS BRAND GUIDE

 

Du erfährst,

 

welche 7 Schritte Du kennen musst,

um Dich unverwechselbar, authentisch

und konkurrenzlos zu zeigen und als Marke online bekannt zu werden!

 

>>> ZUM BUCH HIER KLICKEN


Lass uns kurz überlegen, was das überhaupt heißt:

„Sich zeigen“.

„Sichtbar werden“.

 

Wie als würdest Du aus dem Nichts auftauchen. Schließlich bist Du ja nicht unsichtbar oder?

 

Naja, wahrscheinlich bist Du es eben doch (noch). Zumindest im Netz, der Onlinewelt. Denn hier ist ein Start in das Digitale Business eben fast so, also ob man neu geboren wird. All die Jahre Erfahrung und Erfolge, die Du mit Deinem Beruf hattest, zählen plötzlich nichts mehr.

 

Das ist etwas übertrieben, natürlich profitieren Deine Kunden enorm davon. Aber wenn Du beschließt, genau diese jetzt online zu finden oder sogar mit Online-Produkten zu beglücken, fängst Du irgendwie von vorne an. Glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche…;-)

 

Und ich weiß auch, dass es eine enorme Umstellung ist. Denn wenn Du viele Jahre in Deiner eigenen Praxis oder als klassische Offline-Beraterin und Trainerin unterwegs warst, dann kamen Kunden durch Anzeigen, durch Akquise per Telefon und Brief und durch Empfehlung. Vielleicht manchmal durch Google.

 

Das war alles nicht weniger mühsam, nur einfach anders. Du musstest nicht überall mit Deinem Namen im Vordergrund stehen. Dich per Foto oder Video zeigen. Schreiben. Posten. Kommentieren.

 

Und vielleicht war es auch gar nicht so wichtig, wer Du eigentlich bist. Denn vielleicht gab es vor Ort nur Dich oder die Kunden kannten Dich eben, weil sie schon bei Dir waren und es weiter erzählten.

 

Sich online zeigen ist wie eine Geburt!

 

In der Onlinewelt spricht man nun von „Sichtbar werden“ und „sich zeigen“. Das bedeutet einfach, dass Dein Name bekannt ist, Dein Gesicht dazu und natürlich allen voran Dein Angebot. Aus dieser Bekanntheit heraus buchen Dich dann neue Kunden. Und Du verdienst Geld.

 

Und da sitzt Du nun, und planst einen Facebook Post. Oder Du überlegst, ob Du wirklich ernsthaft ein großes Fotos auf Deiner Webseite haben möchtest. Und dann – die Krönung des Ganzen – reden alle von Videos und die am besten LIVE! Oh Gott!

 

Ich liebe Tiere! Auch Hunde, ganz klar. Nur diese eine Rasse ist ein bisschen anstrengend manchmal. Das Dumme ist, ich habe davon gleich ein ganzes Rudel! Und ganz ehrlich, sie treiben mich manchmal zur Weißglut.

 

Zum Glück bin ich nicht die Einzige, denn ich weiß, auch Du hast einige von ihnen. Posierliche Tierchen Namens „Schweinehunde“ (warum auch immer die so heißen…).

 

Diese Hündchen sind seeeeehr gute Wachhunde und wachen mit Argusaugen darüber, dass Du keinen Blödsinn machst. In ihren Augen zumindest.

 

In die Öffentlichkeit gehen finden sie besonders schrecklich, da bellen sie richtig laut. Und es kann sein, dass Du sie im Moment noch nicht so gut erzogen hast, dass sie dann still sind und sich auf ihren Platz verziehen, wenn Du es sagst.

 

Ganz ehrlich – meine haben heute auch nicht gehört! Auf meinem Redaktionsplan für meine Facebookgruppe „Erfolgreich durch Branding“ steht ganz deutlich: "Live Video mit Styling Tipps" machen.

 

Was soll ich sagen…ich habe es nicht gemacht. Aber ich hatte GUTE GRÜNDE! WIRKLICH!!!

 

  •  Ich war nicht geschminkt
  • Ich müsste das Handy von meinem Mann nehmen
  • Ich müsste mir noch was ausdenken
  • Jetzt ist eh grad eine schlechte Uhrzeit, ich mache das nachher
  •  Und überhaupt, so ein Plan muss ja nicht immer eingehalten werden!

 

 

 

 

AUS! SITZ! PLATZ!

Wir werden die Hundeschule besuchen, versprochen. Denn die Gründe sind natürlich dämlich. Weiß ich auch. Tja.

 

Die kleinen (oder großen) Schweinehunde, Glaubenssätze, Mindset, Blockaden oder schlicht und einfach auch Ängste sind einfach da.

 

Sie sind wichtig für unser Überleben. Und sie sind bei vielen Frauen besonders stark, wenn es darum geht, aus dem eigenen Schatten zu treten. Sich zu zeigen und sich selbst in grelle Scheinwerferlicht ihrer eigenen Bühne zu stellen.

 

 

Ich weiß, Du möchtest unbedingt mit Deinem Business erfolgreich sein. Und Du weißt, dass Dir das nur gelingen wird, wenn Du als Marke sichtbar bist und Deinen Kunden im Kopf bleibst.

 

Aber es ist schwer?

 

Dann habe ich hier 3 Tipps, die Dir helfen, Deine Einzigartigkeit auch Öffentlich zu machen.

 

1. Fragen

 

Wenn Du nicht gerade nach der Schule in die Selbstständigkeit startest, hast Du schon einiges geleistet. Vermutlich warst Du auch schon als Coach tätig. Und da ist immer schwierig ist, die eigenen Leistungen für voll zu nehmen, musst Du sie Dir immer und immer wieder bestätigen lassen.

 

Solange, bis Du sie selbst glaubst. Und das geht am besten, wenn Du ehemalige Kunden einfach fragst, was Du in ihrem Leben verändern konntest. Ich bin sicher, sie haben Dir eine Menge zu sagen. Am allerbesten ist es, wenn Du es Dir aufschreiben lässt, dann hast Du es Schwarz auf Weiß (und gleich ein Testimonial).

 

Es tut einfach so gut und macht Dir klar, was Du kannst.

Was das mit Sichtbar werden zu tun hat? Ganz einfach: Wenn Du genau weißt, welche Veränderungen Du mit Deinem Wissen bewirkt hast, dann trittst Du viel sicherer auf. Denn Du weißt, was Du wert bist. Und es nimmt unheimlich viel von der Angst, für die eigene Leistung kritisiert zu werden.

 

 

2. Testen

 

Taste Dich langsam ran. Du musst ja nicht gleich alles auf einmal machen, wenn Du Dich noch nicht so richtig wohl im Online-Dschungel fühlst. Aber Du solltest einen kleinen Schritt nach dem anderen anschauen und dann für Dich testen.

 

Schau Dich in den Sozialen Medien um. Was liegt Dir, was magst Du? Vielleicht bist Du gerne auf Facebook unterwegs, dann besuche Gruppen, die zu Deinem beruflichen Thema passen. Lese mit, kommentiere mal. Vielleicht stellst Du mal eine Frage. Dann erstellst Du eine eigene Fanpage und zeigst Dich immer mehr mit Deinem Wissen. Dann eine eigene Gruppe. Und so wächst der Mut, immer mehr von Dir zu zeigen.

 

Genauso ist es auch mit den anderen Bereichen des „Sichtbarwerdens“. Du hast bei mir gelernt, dass Deine Person das Einzige ist, was Dich wirklich von all den anderen, gleichen oder ähnlichen Angeboten auf dem Markt unterscheidet. Daher ist es das 1x1 eines guten Brandings, dass Deine Kunden auf den ersten Blick und in den ersten Sekunden verlässlich erfahren, wer Du bist und was Dich Besonders macht.

 

Beginne also unbedingt, Dir klar zu werden, wie Du Deine Persönlichkeit stimmig zeigen kannst.

Und setze das dann schon mal mit guten, sichtbaren Fotos auf Deiner Webseite um. Denn nein, es ist Deinen Kunden nicht zu viel, sie finden es großartig, wenn sie nicht die Katze im Sack kaufen müssen!

 

Wenn Du hier sicherer bist, dann beschäftige Dich mit der Kamera. Drehe mal kleine Videos zu Hause. Die kannst Du fünf Mal wiederholen, schneiden oder einfach löschen. Wenn Du hier immer sicherer wirst, wage Dich mal – gerne im kleinen Kreis – an ein Webinar. Es wird Dir die Scheu vor Live Auftritten nehmen. Und Du wirst sehen, ganz plötzlich begegnest Du Deinen Kunden Live auf Facebook!

 

 

Üben

 

Lass Dich nicht unter Druck setzten – aber tu es! Denn es kommen keine besseren Zeiten. Du wirst nicht morgen plötzlich als Miss Germany auf dem Bett hüpfen (und das erwartet schließlich auch niemand) und Mut und Selbstbewusstsein ist ganz klar eine Trainingssache!

 

Denn es ist eines der vielen, tief eingeimpften Märchen hierzulande, dass man eben selbstbewusst geboren wird oder es einfach nicht ist.

So ein Quatsch!

Wir lernen ja schließlich ALLES irgendwann mal.

 

Mein kleiner Sohn lernt jeden Tag extrem viel, spricht Worte fleißig nach, wiederholt sie, macht Fehler – und plötzlich klappt es! Von ihm erwartet niemand, dass er von jetzt auf plötzlich fließen „Faust“ zitiert.

Erwarte also nicht von Dir, dass Du Dich sofort wohl fühlst mit all den neuen Medien und Möglichkeiten und das alles gleich klappt. Wichtig ist einfach nur, dass Du Dich nicht so sehr abschrecken lässt und Du es nicht versuchst! Die meisten Menschen sind sehr nett und unterstützen Dich dabei. Und die, die es nicht sind – die vergessen wir einfach!

 

 

Zeige Dich Fazit:

 

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich so ca. 8 Jahre alt war und mich nicht traute, alleine in einen Laden zu gehen und eine Milch zu kaufen. Mein Vater schimpfte mit meiner Mutter und meinte, sie und ihre Eltern (Oma und Opa) wären Schuld daran, dass das Kind sich nicht traut, weil sie immer alles abnehmen würden. So wird sie nie selbstständig, sagte er.

 

Heute sitze ich hier und führe mein eigenes Unternehmen.

Ich BIN selbstständig! Ich zeige mich und es macht SPAß!

 

Als 8-jährige wäre ich lieber im Erdboden versunken, ja, und auch viele Jahre danach noch. Ich finde es unglaublich beruhigend, dass wir alles lernen und üben können. Und das das, was heute gilt, durch unseren Willen morgen schon ganz anderes sein kann.

 

Und wenn Du trotzdem ein wenig zitterst und Dich die Schritte zu einem starken Branding nicht alleine wagst, dann bin ich für Dich da! Versprochen!

 

Zeige Dich!

 

Deine Anneli

 

 

Mehr Infos findest Du hier

Meine Frage an Dich:

Was ist Deine größte Hürde beim Sichtbar werden, wo würdest Du Dich gerne zeigen - und wo traust Du Dich einfach nicht so richtig?

Schreibe mir Deine Antwort in die Kommentare, ich bin gespannt!



Kennst Du jemandem, dem dieser Artikel auch weiterhelfen würde?

Dann klicke doch kurz auf einen der Share-Buttons!

Für Dich ist es eine Sekunde, für mich ein großes Lob und für irgendjemand anderen vielleicht weltverändernd! :-)



Videotraining

Die perfekte Farbe

für Dein Business!

Jetzt gratis ansehen!



Hier findest Du weitere, interessante Artikel zum Thema


 

Anneli Eick ist Imageberaterin für Coaches, Trainerinnen und Beraterinnen.

In ihren Imagecoachings erarbeitet sie mit ihren Kundinnen ein authentisches Auftreten und unterstützt sie, sich online mit ihrer Webseite, auf Fotos und Videos optimal zu präsentieren. 

 

Ihr Versprechen: Einzigartigkeit macht konkurrenzlos!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0