Werde endlich erwachsen – übernimm die Verantwortung für Dich!


Kostenfreie und unverbindliche Beratung

Wie Du Dein Selbstbewusstsein stärkst und endlich in Deiner ganzen Größe wahrgenommen und anerkannt wirst - glücklich und frei!

 

Jetzt hier klicken und anmelden


Der Cleopatra Code

Gibst Du Deine Verantwortung auch gerne mit der Jacke beim Arzt im Wartezimmer ab? Und bist dankbar dafür, dass der Staat ein neues Gesetzt erlassen hat, Dich vor Dir selbst zu schützen? Ich bin provokant, ich weiß. Aber kaum jemand übernimmt noch Verantwortung für sich selbst. Ist es dann ein Wunder, das auch unser Leben von anderen bestimmt wird?!

 

 

 

Schön dass du hier bist!

 

Ich bin Anneli Eick.

 

Als Mentorin unterstütze ich online Unternehmerinnen,

ihren Selbstwert zu stärken und selbstbewusst ihre Angebote hochpreisig und erfolgreich zu verkaufen.

Die Mutter

 

Dieses Thema gehört zum Codeteil des Cleopatra Codes: Die Mutter.

Cleopatra war unglaublich stolz auf ihre Kinder! Sie war die einzige Frau, die Cäsar ein Kind schenke, obwohl dieser mehrfach verheiratet war. Dieser Sohn sollte Rom und Ägypten auf ewig verbinden und wurde schon im Alter von 3 Jahren zum Mitregenten ernannt. Und sie bekam Zwillinge und einen Sohn mit Marcus Antonius, deren Namen nach den Göttern benannt und von den großen Plänen ihrer Eltern zeugten.

 

Die meisten Gesetze zielen darauf ab, uns vor uns selbst zu schützen.

Vater Staat, die Medizin, die Wirtschaft, der Chef –

alle sind sorgsam darauf bedacht, ihre Schäfchen nicht dem bösen Wolf auszusetzen.

Das ist nett.

Aber es führt zum Gegenteil von dem, was für einen erwachsenen Menschen selbstverständlich sein sollte:

Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

 

Von meiner Oma werde ich – ungefragt – immer mit den neusten Unwichtigkeiten aus den Medien versorgt. Und ich rege mich gerade wieder darüber auf, wenn ich es schreibe:

Zwei junge Männer machten eine Fahrradtour der afrikanischen Wildnis. Dabei wurden sie von einem Tiger angefallen, einer der beiden überlebte das nicht.

Der fast verhungerte Tiger, wie man feststellte, wurde erschossen. Denn es gibt schließlich das Gesetzt, das Tiere, die Menschen anfallen, erschossen werden dürfen.

 

Zwei Dinge machen mich hier genauso wild wie diesen Tiger:

 

Einmal:

Hat irgendjemand dem Tiger in der afrikanischen Wildnis von diesem Gesetzt erzählt? Oder ihn darüber aufgeklärt, das er zwar gerne Antilopen und co. Fressen darf, Menschen aber bitte nicht auf seinen Speiseplan setzten soll?

 

Zweitens:

Wenn ich einen Ausflug in dieser Gegend mache, ist es da ein so große Überraschung, einem Tiger zu begegnen??? Schon mein dreijähriger Sohn könnte Dir das erzählen!

Wo bitte war hier die Eigenverantwortung bei der Planung dieser Unternehmung?

 

Versteh mich nicht falsch. Die Sache ist furchtbar und tragisch. Aber eben nicht so ganz überraschend.

 

Was mich dabei aber überrascht, ist, das der TIGER die Verantwortung bei der ganzen Geschichte hat und dafür mit dem Leben bezahlen musste!

 

Unglaublich viele Menschen leben so, als gäbe es jemanden oder etwas außerhalb, das ihr Leben kontrolliert.

Der schuld an allem ist. So wie der Tiger.

 

Hier muss alles und jeder herhalten: andere Menschen, der Staat, Deine Eltern, Deine Herkunft, Dein Alter, Dein Geschlecht (ja, vor allem wir Frauen sind da echt gut drin), Deine Angst, die Terroristen, das Schicksal, oder einfach Gott.

 

Alles muss herhalten und alles ist besser, als Dir Deine Eigenverantwortung einzugestehen.

Denn Eigenverantwortung ist nicht immer leicht.

Es ist oft unbequem, anstrengend.

 

Denn als Eigenverantwortung oder Selbstverantwortung bezeichnet man die Bereitschaft und die Pflicht, für das eigene Handeln und Unterlassen Verantwortung zu übernehmen.

 

> Du könntest Dich wieder maßlos über die blöde Kollegin ärgern, die die ihre Arbeit auf den Schreibtisch legt und dann in ihr Wellnesswochenende fährt?

(Die ist schon immer so egoistisch gewesen! Zum Glück bist Du da anders.)

 

> Du bist wochenlang sauer, weil der Chef der neue Kollegin viel mehr Aufmerksamkeit schenkt als Dir, obwohl Du schließlich schon seit 10 Jahren den Laden am laufen hältst?

(Die Pute hat im bestimmt den Kopf verdreht, so etwas hast Du nicht nötig oder?)

 

> Du bist frustriert, weil der tolle Mann auf dem Geburtstag der Freundin mit der neuen Nachbarin flirtet, obwohl Du ihn schließlich schon viel länger kennst.

(Die schmeißt sich aber auch ran! So was würde Dir nie einfallen!)

 

Viele Frauen glauben, dass eine externe Macht ihr Leben formt...

 

Dass alles schon vom Schicksal vorbestimmt ist und sie nichts mehr zu sagen haben.

Sie verharren passiv, sie verpassen Chancen, und beklagen sich dann, dass es das Leben wohl einfach schlecht mit ihnen meint.

 

Die meisten kennen weder Selbstwertgefühl noch Selbstliebe. 

Und schon gar nicht sich selbst.

 

Sie glauben nicht daran, dass sie etwas verändern können.

Sie haben keine Mission, keine Bestimmung, keinen Antrieb.

Denn das bringt ja eh nichts!

Sie hoffen, dass eines Tages vielleicht doch der Moment kommt, in dem das Glück auch für sie ein Zuckerl bereit hält. Aber der kommt nie und das macht sie nur noch frustrierter.

 

Wenn Du Dich dabei ertappst, Dich wieder zu erkennen, ist es allerhöchste Eisenbahn.

 

Erkenne, wie viel Macht Du hast!

Es wird ALLES für Dich verändern!

 

1. Lerne die Veränderung lieben

 

Hier bedarf es der Bereitschaft, Dich auf Veränderung einzulassen. Sei offen für neue Ideen und Erfahrungen, lasse Dich auf unterschiedliche Werte und Ansichten ein.

Deine Liebe für Veränderung verlangt nach Neugierde und Wissbegierde! Was bedeutet das (für mich, für Dich, für die Umwelt, für…)? Wie funktioniert das? Warum ist das so? Gibt es eine bessere Herangehensweise? Wie fühle ich mich? Was ist mir wichtig und was sind meine eigenen Werte? Unter welchen Bedingungen funktioniert das? Steht mir meine Angst oder stehe ich mir selbst im Weg und verhindere so, dass ich eine neue Abzweigung oder eine neue Idee erkunden kann?

 

2. Übernimm endlich Verantwortung

 

Wenn Du vermeiden willst, für Dich selbst oder eine Situation verantwortlich zu sein, fallen Dir die lahmsten und kreativsten Ausreden ein.

Hör auf damit! Finde einen Weg, wie es funktionieren kann, keine Ausrede, warum nicht! Übernimm die Verantwortung für Deine Gedanken und Gefühle, denn wie wir schon von Plutarch gelernt haben, formen diese Deine Realität, jede Sekunde, jede Minute, jeden Tag. Übernimm die Verantwortung für Dein Außen. Sitz rum und tu Dir selbst leid. Pack an und veränder was!

 

3. Tue es Jetzt

 

Fang jetzt sofort damit an. Suhl Dich nicht in Selbstmitleid oder Deiner Opferrolle. Dieser Kokon ist zu klein für Dich. Deine Flügel sind längst ausgereift, fang an, sie zu benutzen! Fang an zu fliegen, auch wenn das bedeuten kann, dass Du abstürzt ab und zu mal eine Bruchlandung hinlegst.

Das Können kommt mit der Übung!

 

Eine Königin übernimmt immer die Verantwortung. Für sich selbst aber auch für ein ganzes Land. Ihr gehört daher die Bewunderung und der Reichtum.

 

Ein Dienstmädchen macht nur Dienst nach Vorschrift, nicht mehr und nicht weniger. Es schläft auf der Strohmatratze und ist weitgehend unsichtbar für alle.

 

Was möchtest Du sein?

 

Verantwortung für sich selbst zu übernehmen bedeutet, nicht alles ungefragt zu glauben. Nachzudenken. Zu fragen, zu recherchieren, zu lernen. Es bedeutet, Entscheidungen zu treffen. Es bedeutet, dann auch für seine Entscheidung einzustehen.

 

Aber es bedeutet eben auch FREIHEIT!

 

 

Alleine ist das nicht immer einfach, oft sogar fast unmöglich. Und das musst Du auch nicht, denn genau dafür bin ich für Dich da. Du hast zwei wundervolle Möglichkeiten, die ich Dir ans Herz legen möchte:

 

Wenn Du große Veränderungen möchtest, weil Du merkst, dass es an der Zeit ist, nicht länger unscheinbar, unsichtbar, gefangen in den Umständen und ohne die Anerkennung zu sein, die Du verdienst, dann erlebe mit mir ein Mentoring, das Du nie vergessen wirst. Wenn das mit uns beiden passt, werden wir gemeinsam Dein Selbstwert auf ein ganz neues Level heben und viel verändern.

Dazu klicke HIER,  um mit mir in Kontakt zu treten.

 

Wenn Du Dir eine langfristige Unterstützung wünscht, wenn Du mal wieder an einen Punkt kommst, an dem es für Dich nicht weiter geht, weil es Dir einfach noch an Selbstbewusstsein und Ausstrahlung fehlt, ist die Cleopatra Akademie perfekt für Dich.

Mehr über die Cleopatra Akademie erfährst Du hier.

 


Und denke daran: Wenn sich die Dinge verändern sollen, musst erst Du Dich verändern!


Wenn Du magst, dann beantworte mir gerne diese Frage in den Kommentaren:

 

Wo gibst Du immer wieder gerne die Verantwortung ab und was macht es mit Dir?

 

Herzlichst,

Weitere Inspirationen findest Du auch auf Facebook! 

Klicke auf "Seite gefällt mir", damit Du keinen neuen Tipp mehr verpasst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0